HERZLICH WILLKOMMEN

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

herzlich willkommen auf unserer Homepage der AG60plus Mayen-Koblenz. Auf den folgenden Seiten finden Sie viel über unsere Arbeit, Informatives, Nützliches und Unterhaltsames aus unserem Kreis Mayen-Koblenz.

Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen beim Surfen!

Viele Grüße

ihr

Dr. Dieter Börsch

 
 

08.06.2014 / Pressemitteilung

Mitmachen Stärke zeigen

 

15.02.2014 / Pressemitteilung

Protokoll der Vorstandsitzung am 3.Februar 2014 in St. Sebastian

              Arbeitsgemeinschaft 60 plus der SPD

                  Kreisverband Mayen - Koblenz

___________________________________

Protokoll der Vorstandsitzung am 3.Februar 2014 in St. Sebastian

 

Teilnehmer :

 

Dr. Dieter Börsch, Urbar

Peter Butz Mayen

Elke Bragard Plenker Vallendar

Wolfgang Bragard Vallendar

Anne Kürschner Polch                               

Dieter Kürschner, Polch       

Hermann Marx Kettig Weissenturm

Gäste:

Martina Ehrlich Bürgermeisterin von St. Sebastian

Altbürgermeister Heinz Knechtges und weitere Mitglieder der SPD AG 60 plus von St. Sebastian

 

1. Begrüßung, Eröffnung und Genehmigung der Tagesordnung

 

Dr. Dieter Börsch eröffnete die Sitzung und begrüßte die Anwesenden, dabei bedankte er sich bei Hermann Marx für die Organisation des Besuchs der Wohnanlage für Behinderte FWS und bei Martina Ehrlich und Herrn Blatt ( Leiter der FWS bei der Sitzung nicht .mehr anwesend) für die ausführlichen Erläuterungen und die Besichtigung der Anlage.

Dr. Dieter Börsch entschuldigte den eingeladenen MdL Marc Ruland und die Mitglieder des Vorstandes Rudolf Bannert, Renate Müller und Karl Heinz Ramscheid.

Die Tagesordnung wurde genehmigt.

 

2. Rückblick auf die Sitzung in Andernach am 22.11.

 

In dieser Sitzung standen noch mehrheitlich die Bedenken zu einer großen Koalition im Vordergrund. Diese Bedenken konnten mit dem Fortgang der Gespräche und mit den Konferenzen in Ochtendung und Bad Breisig weitgehend ausgeräumt werden. Wesentliche von uns wichtige Punkte wie Rente mit 63, Mindestlohn und restriktive Exporte von Waffen in Spannungsgebiete konnten bei den Koalitionsverhandlungen in unserem Sinne gelöst werden.

 

15.02.2014 / Pressemitteilung

Die SPD AG 60 plus besucht das Behindertenwohnheim in ST. Sebastian

Die SPD AG 60 plus besucht das Behindertenwohnheim in ST. Sebastian

 

Art.19 der UN:  “Menschen mit Behinderung  sollen gleichberechtigt, ihren Wohnsitz wählen können und selbst entscheiden, wo und mit wem sie leben wollen“

Am 2. Februar besuchte der Vorstand der SPD AG 60 plus die Wohnstätte für Behinderte in St Sebastian. Dieses Menschenrecht ist noch längst nicht überall realisiert, umso erfreulicher ist es, dass in St Sebastian die Fördere - und Wohnstätten Gemeinschaft (FWS) GmbH Kettig eine Einrichtung geschaffen hat, dies zu erreichen. Die Wohnanlage besteht aus drei Häusern mit je acht Einzelzimmern, in jeder Wohnanlage ist den Zimmern ein Aufenthaltsraum zugeordnet, ein viertes Gebäude beherbergt Räume für Kurzzeitpflege, für ambulante und therapeutische Behandlungen, sowie für Verwaltung Organisation und ein Bistro.

Inklusion kann hier in ST. Sebastian verwirklicht werden.

 

10.02.2014 / Pressemitteilung

Arbeitstagung in St. Sebastian

Die AG 60Plus Mayen - Koblenz traf sich zur Arbeitstagung in St. Sebastian, im Wohnheim Mittelrheinische Stiftung für Menschen mit Behinderung. Danach im Seniorenheim im Dorfkern.

Für unsere Leser hier einige Eckpunkte, diese wurden mitgeteilt von der Bürgermeisterin Frau Martina Ehrlich, sie war auch zusätzlich Gastgeber für den Ortsverein SPD St. Sebastian. Nicht zu vergessen 60Plus St.Sebastian unter dem Vorsitz von Bürgermeister a.D. Heinz Knechtges, sowie seine Mitstreiter die mit großer Unterstützung ihm zur Seiete stehen, Willi Zens und Ernst Fischer.

Eckpunkte: St. Sebastian hat ungefähr 2600 Einwohner. Die FWS liegt am Ortsrand zu Kaltenengers und umfasst 3 Wohngruppen mit jeweils8 schwerstbehinderten Menschen. Zudem gibt es ein Servicegebäude, das u.a. eine Küche mit einem Aufenthaltsraum / Bistro (in dem die AG 60Plus) ihre Besprechung hatte beinhaltet.

Aufgrund der günstigen Lage (direkt zwischen 2 Orten, Rhein in unmittelbarer Nähe, keine Steigungen, flaches Gelände) ist der Ort natürlich perfekt gerade für Rollstuhlfahrer.

 

28.01.2014 / Pressemitteilung

Arbeitsgemeinschaft 60 plus der SPD im Kreisverband Mayen-Koblenz

Arbeitsgemeinschaft 60 plus der SPD im Kreisverband Mayen-Koblenz


Vorsitzender Dr. Dieter Börsch St.-Josef-Platz 9 56068 Koblenz Telefon 0261/68013
dieterboersch(at)t-online.de


20. Januar 2014


An die Mitglieder des Vorstandes
und die zu ladenden Gäste Ortsbürgermeisterin Martina Ehrlich, Marc Ruland MdL und
Altbürgermeister Heinz Knechtges
Liebe Genossinnen, liebe Genossen,
zum verabredeten Treffen am Montag, 03. Februar 2014, lade ich nach St. Sebastian ein.
Dieses Treffen besteht aus zwei Teilen:
- dem von Hermann Marx vorbereiteten Besuch in der Wohnanlage für Behinderte
FWS Rheindörfer Straße
(an der Grenze zu Kaltenengers) mit Beginn 14.00 Uhr. Nach einer Einführung von Frau
Ortsbürgermeisterin Martina Ehrlich haben wir Gelegenheit zu Besichtigung und Gesprächen.
- der etwa 16.00 Uhr anschließenden Sitzung des Vorstandes im Seniorentreff Hauptstraße
41 (Parkplätze in der Nachbarschaft), zu der - wie 2010 - die Arbeitsgemeinschaft 60 plus der
SPD in St.Sebastian mit Heinz Knechtges herzlich willkommen ist.
Die Tagesordnung umfasst die Punkte:
01. Eröffnung, Begrüßung, Genehmigung der Tagesordnung
02. Rückblick auf und Anknüpfung an die Sitzung in Andernach am 11. November 2013
03. Aktivitäten der Arbeitsgemeinschaft 60 plus in St. Sebastian
04. Berichte aus dem Land und aus der Region
05. Arbeitsvorhaben im Kreis 2014, Orte und Termine
06. Verschiedenes
Mit herzlichem Gruß
Dieter Börsch